Evelyne Gebhardt (wiedergewählt)

Regionale Zuständigkeit

Baden-Württemberg

Ranking gut

Grundlage sind die Abstimmungsaufzeichnungen der Jahre 2014-2019 im Europäischen Parlament. Mehr dazu unter: Ranking

Von 2009-2014 wurde das Abstimmungsverhalten von Evelyne Gebhardt mit „sehr gut“ bewertet.

Kontakt

Adresse in Brüssel:
Europäisches Parlament
Bât. Altiero Spinelli
12G346
60, rue Wiertz
B-1047 Brüssel
Tel: 0032 228 4 – 5466
Fax: 0032 228 4 – 9466

Adresse in Straßburg:
Europäisches Parlament
Bât. Louise Weiss
T07017
Allée du Printemps-B.P. 1024/F
F-67070 Strasbourg Cedex
Tel: 0033 388 17 – 5466
Fax: 0033 388 17 – 9466

Adresse in Deutschland:
SPD Europabüro Künzelsau
Keltergasse 47
74653 Künzelsau
Tel: 07940 591 22
Fax: 07940 591 44

E-Mail, Websites und Socials

Homepage von Evelyne GebhardtEvelyne Gebhardt auf Abgeordnetenwatch.de

Zur Person

Abstimmungsverhalten von Evelyne Gebhardt auf VoteWatch.eu („All policy areas“ oder einzelne Politikfelder filterbar)

Fraktion:

Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialisten und Demokraten (S&D)

Ausschüsse:

Mitglied im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz (IMCO). Stellvertreterin im Rechtsausschuss (JURI).

Lebenslauf:

  • geboren am 19. Januar 1954 in Paris
  • 1972 bis 1977 sprachwissenschaftliches Studium unter Einbeziehung von Politik- und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Paris VII (Sorbonne Nouvelle), Tübingen und Stuttgart, Abschluss: Licence ès Lettres in Paris
  • seit 1975 in Deutschland
  • 1975 Eintritt in die SPD, Basis- und Zielgruppenarbeit
  • seit 1977 freiberufliche Übersetzerin
  • seit 1994 Mitglied des Europäischen Parlaments
  • 1997 Berufung in die Akademie für Ethik in der Medizin (Sitz Universität Göttingen)
  • seit 1997 Leitungsfunktionen bei den Deutschen Evangelischen Kirchentagen
  • seit 1999 Mitglied der von den Justizministerinnen Deutschlands und Frankreichs berufenen Mediatorengruppe zum Schutz von Kindern aus gescheiterten binationalen Lebenspartnerschaften
  • 2003 Berufung in einen Fachbeirat des Caritasverbandes der Diözese Rottenburg-Stuttgart
  • 2004 Berufung zur Mediatorin des Europäischen Parlaments bei grenzüberschreitenden Fällen von Kindesentführungen
  • 2005 Berufung in den Beirat des Osteuropainstituts der Universität Hohenheim sowie in den Beirat des Europa-Zentrums Baden-Württemberg.
  • bis 2009 Mitglied des Landesvorstands und Vorsitzende des Beirats Europa der SPD Baden-Württemberg
  • Seit 2009 Mitglied des Bundesvorstands der SPD

Weitere Aktivitäten:

  • Mitglied des Landesvorstands und Vorsitzende des Beirats Europa der SPD Baden-Württemberg
  • Mitgründerin des Landesvorstands der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Baden-Württemberg
  • stellvertretende ASF-Bundesvorsitzende
  • Mitglied der überparteilichen Europa-Union Deutschland (EUD)
  • stellvertretende Landesvorsitzende der Europa-Union Baden-Württemberg (EUD-BW)
  • Vorstandsmitglied der europäischen Frauenorganisation Grain de Sel (Paris)
  • Sechs Jahre im Bundesvorstand des Marie-Schlei-Vereins (Hilfe für Frauen in der Dritten Welt)
  • Mitglied im Verein „Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.“
  • Mitglied bei Ver.di
  • Mitglied der Europa-Union Baden-Württemberg und Mitglied im Kuratorium der LAG Jugendkunstschulen Baden-Württemberg
  • Vortragstätigkeit im In- und Ausland mit den Schwerpunkten Gleichstellung, Bürgerrechte, Bio- und Gentechnologie
  • Experteneinsätze für die Friedrich-Ebert-Stiftung in Südamerika und Afrika
  • seit 2007 Mitglied im Beraterkreis des französischen Präsidenten Sarkozy (Attali-Kommission)
  • 2005 und 2006 Europäerin des Jahres
  • Aufnahme in die Liste der zehn wichtigsten Deutschen bei der EU